Warum jeder Collagen nehmen sollte

Ich bin schon jahrelang Fan von Collagen. Vor allem bei meinen Darmproblemen, meiner Problemhaut und mit meinen Hormonen hat es mir bereits einen guten Dienst erwiesen und ich möchte es auf keinen Fall missen! 

Collagen gibt es bei mir täglich – entweder in meinem Pre Workout Shake in Form von Collagen Protein oder auch in meinem geliebten Proteinmousse mit Gelatine.

Gelatine*, Knochenbrühe und Collagen* Supplemente gehören zu meinen Must Haves und wenn ich mich für ein Supplement entscheiden müsste, würde ich Collagen vor jedem anderen wählen.

Was Collagen alles kann und warum es jedem gut tut, gibt es in diesem Post zu erfahren!

Unterstützt die Darmgesundheit & Verdauung 

Collagen hilft die Darmschleimhaut zu reparieren und Bindegewebe aufzubauen, um Leaky Gut Syndrom zu vermeiden. Dies ist sehr bekannt dafür, dass es entzündliche Erkrankungen hervorrufen kann.

Studien haben auch gezeigt, dass es eine Verbindung zwischen entzündlichen Darmerkrankungen und wenig Collagen im Körper gibt. Außerdem gibt es eine Studie, die beweisen konnte, dass Patienten, die an Ulcer leiden, dank einem Collagen Supplement 200% schneller heilten.

Da Collagen Entzündungen reduziert, die Darmschleimhaut repariert und die Wasserabsorption verbessert, kann es positiv dazu beitragen, eine gesunde Verdauung zu unterstützen.

Gleicht die Hormone aus

Collagen enthält alle Aminosäuren wie Arginin, Glutamin oder Prolin, die vom Körper benötigt erden, um die Hormone auszugleichen. Außerdem unterstützt Collagen eine normale Schilddrüsenfunktion und kann dabei helfen, Stress zu reduzieren und andere Hormone wie Insulin oder das Wachstumshormon auszugleichen.

Verbessert den Schlaf

Da es viel Glycin enthält, kann Collagen die Qualität des Schlafs zu verbessern, Schläfrigkeit während des Tages zu reduzieren und das Erinnerungsvermögen und die Leistung positiv beeinflussen.

Stärkt die Gelenke

Collagen ist nicht ohne Grund sehr bekannt dafür, dass es die Gelenke widerstandsfähiger gegen Verletzungen, Brüche und auch Schmerzen macht. Studien zeigen, dass Collagen die Knorpeldichte erhöht, Gelenkschmerzen reduziert und die Beweglichkeit der Gelenke verbessert.

„Schönheitsbenefits“

Collagen kann dabei helfen, die Nägel und Haare zu stärken und deren Wachstum anregen und ist zudem sehr wichtig dafür, eine geschmeidige und faltenfreie Haut zu erhalten. Wenn wir altern, sinken die Collagenlevel im Körper und das führt dazu, dass die Haut faltig und lose wird. Eine Blindstudie konnte zeigen, dass Frauen, die ein Collagen Supplement einnahmen, nach 60 Tagen einen 20% Rückgang an Falten hatten.

Auch Cellulite kann wissenschaftlich nachgewiesen reduziert werden.

Regt den Stoffwechsel an und kann eine Gewichtsreduktion unterstützen

Der hohe Proteingehalt von Collagen sättigt sehr gut und kann Hungergefühle unterdrücken. Der hohe Glyingehalt von Collagen spielt eine Rolle bei der Umwandlung von Glucose in Energie und unterstützt den Wachstum fettfreier Muskelmasse. Je mehr Muskelmasse man hat, desto höher ist auch der Stoffwechsel und das kann beim Abnehmen von Vorteil sein.

Auch andere Aminosäuren in Collagen können den Stoffwechsel ankurbeln: Glutamin, zum Beispiel, kann die Energielevel erhöhen und die Fettverbrennung beeinflussen.

Beugt dem Abbau von Knochendichte vor

Laut Studien kann Collagen dabei helfen, den Abbau von Knochendichte abzuhalten bzw. zu verlangsamen und die bereits existierende Knochenmasse erhalten. Dadurch kann es den Prozess der Osteoporose verlangsamen und die Produktion von körpereigenem Collagen anregen.

Verbessert die sportliche Leistungsfähigkeit

Die in Collagen enthaltenen Aminosäuren Glycin, Arginin und Prolin schützen vor Verletzungen, unterstützen den Aufbau fettfreier Muskelmasse, reduziere Entzündungen und können auch die Regenerationszeit beschleunigen.

Entgiftet die Leber

Glycin hat außerdem Eigenschaften, die bei der Entgiftung der Leber sehr wichtig sind. Collagen beschleunigt also auch die Regeneration der Leber, vor allem bei durch Alkohol verursachten Schäden.

Schützt das Herz und die Arterien

Die Aminosäuren Lysin und Prolin stärken die Blutgefäße und das Herz und können zur Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen beitragen. Lysin kann auch Verstopfungen der Arterien stoppen und reduzieren, während Prolin das arterielle Gewebe repariert, einen gesunden Blutdruck erhält und einer Verhärtung der Arterien vorbeugt.

Also, wenn ihr Collagen noch nicht kennt, dann versucht es doch einmal und seht zu wie sich euer Körper mit der Zeit positiv verändert! Stärkere Nägel, keine Gelenksschmerzen mehr, eine reibungslose Verdauung,… ich kann auch aus persönlicher Erfahrung nur von Herzen empfehlen, Collagen in all seinen Formen in die Ernährung zu integrieren.

Quellen, Studien & Forschung:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/14600124 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16557055 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1215839/ http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1479-8425.2007.00262.x/full https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17076983 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3081477/ http://www.humanclinicals.org/collagen-peptide-1/ https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4206255/ https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3583892/ http://www.aminoacid-studies.com/amino-acids/glutamine-and-glutamic-acid.html https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15951132 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18416885  https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9694963 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4685482/ https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2248201/ https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4594048/ https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23949208

Alle Produkte, die mit einem * gekennzeichnet sind, sind affiliate links. Ich bedanke mich an dieser Stelle, wenn du mich dadurch unterstützt!

Share this Post

Comments