Ist die Energiebilanz entscheidend, um die Periode zurückzubekommen?

Bevor ich etwas tiefer in die Materie eintauche und über zwei Kleinigkeiten spreche, die bei der Ernährung, um Amenorrhoe zu heilen, durchaus von Bedeutung sein können und vielleicht das fehlende Stück sind, damit du endlich deine Periode zurückbekommst, möchte ich noch einmal kurz die generellen Ernährungstipps für Amenorrhoe zusammenfassen:

  • nimm genügend Kalorien zu dir und ernähre dich ausgewogen
  • schränke deine Ernährung in keiner Weise ein – Regeln wie eine bestimmte Makroverteilung, Low Carb, Low Fat, Raw Vegan, Keto, Paleo oder sonstige Regeln können deinen Körper zusätzlich stressen
  • stelle sicher, dass du nicht nur von allen Makro-, sondern auch Mikronährstoffen ausreichend zu dir nimmst
  • lasse keine Mahlzeiten aus und iss immer, wenn du hungrig bist

Abgesehen von diesen generellen Tipps, die du sehr wahrscheinlich auch schon überall gefunden hast, wenn du recherchiert hast, beschreibt eine wissenschaftliche Studie zwei entscheidende Faktoren, die einen Einfluss darauf haben können, wie schnell man die Periode zurückbekommt.

Dabei wurde die Energiebilanz weiblicher Athleten mit Amenorrhoe mit der von Frauen mit einem regelmäßigen Zyklus verglichen. 

Im Schnitt waren die weiblichen Athleten in der Studie, die ihre Periode regelmäßig bekamen, zu 17,6 Stunden in einer negativen Energiebilanz während Frauen mit Amenorrhoe 21,8 Stunden eine negative Energiebilanz vorzuweisen hatten. Das bedeutet, dass die Frauen ohne regelmäßigen Zyklus täglich 4 Stunden mehr eine negative Energiebilanz vorzuweisen hatten.

Was bedeutet das nun für Frauen, die ihre Periode zurückbekommen möchten?

Zum einen erlangen Frauen, die jeden Tag genügend Kalorien zu sich nehmen, ihre Periode schneller zurück als Frauen, die an manchen Tagen zu wenig essen und dafür an andere Tagen die Kalorien wieder wettmachen. Das bedeutet, dass die Energiebilanz (Kalorien, die aufgenommen werden minus Kalorien, die man verbraucht) an manchen Tagen negativ ist (man verbraucht mehr als man zu sich nimmt) und dafür an anderen Tagen im Überschuss. Und dieses Defizit an manchen Tagen scheint dazu beizutragen, dass diese Frauen ihre Periode nicht so schnell zurückbekommen als die Frauen, die ihre Aktivität konstant und jeden Tag mit genügend Kalorien unterstützen.

Das selbe trifft auch für Frauen zu, die über den Tag verteilt regelmäßig essen. Diese bekommen wahrscheinlich ihre Periode schneller zurück als Frauen, die während des Tages kaum oder nicht essen und dann dafür am Abend dann die meisten ihrer Kalorien zu sich nehmen.

Man kann also davon ausgehen, dass die Energiebilanz sowohl über die Woche als auch innerhalb des Tages gesehen, so wenig wie möglich negativ sein sollte, wenn man seine Periode zurückbekommen möchte. 

Das bedeutet, dass es wichtig ist, wann man isst und wie regelmäßig man isst.

Vor allem, wenn du nicht mit dem Training aufhörst, während du deine Periode zurückbekommen versuchst, ist das richtige Timing von Mahlzeiten sehr wichtig, um deine Aktivitäten zu unterstützen.

Eine andere Studie unterstützt diese Theorie.

Stelle sicher, dass du vor und nach dem Training eine ausgewogene Mahlzeit mit ausreichend Kalorien zu dir nimmst.

Manchmal ist das nicht möglich. Wenn du nur früh am Morgen trainieren kannst und davor nicht frühstücken willst oder wenn du nach dem Training noch ein paar Dinge zu erledigen hast, nimm auf jeden Fall einen Snack zu dir, der bei etwa 200 Kalorien liegt und hauptsächlich aus Protein und Kohlenhydraten besteht.

Ich habe nie gehungert oder bewusst zu wenig gegessen und im letzten Jahr konstant in einem Kalorienüberschuss gegessen ABER oft habe ich nur am Morgen gegessen, war dann den ganzen Tag beschäftigt und habe die meisten Kalorien dann am Abend in mich hineingestopft. Außerdem habe ich nicht viel Wert auf Post Workout Mahlzeiten gelegt und teils erst 1 oder zwei Stunden nach dem Training gegessen. Nachdem ich diese Studie gelesen habe, habe ich diese Tipps direkt umgesetzt und drei Wochen später, hatte ich meine erste Periode nach drei Jahren. Ich kann nicht behaupten, dass diese Umstellung der ausschlaggebende Punkt war, aber vielleicht hat genau diese Stück noch gefehlt, um Amenorrhoe auf Wiedersehen zu sagen.

Solltest du ebenfalls versuchen deine Periode zurückzubekommen und du wie ich auf diese Punkte noch nicht geachtet hast, dann ist es definitiv einen Versuch wert!

Weitere Posts zu diesem Thema findest du hier:

Amenorrhoe – was ist das, Ursachen & Symptome

Wie ich meine Periode zurückbekommen habe

Share this Post

Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.